Im Alter im eigenen Haus wohnen,

das wollen nach einer Umfrage der LBS knapp 80% der Deutschen, doch wenn dies möglich sein soll, dann müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Zum einen muss das Haus altersgerecht umgerüstet werden, z.B. müssen Treppen überwunden werden, vielleicht durch einen Lift oder eine Umgestaltung der Wohnung, so wäre es in meinem Haus mit geringem Aufwand möglich, das Schlafzimmer und das Bad ins Erdgeschoss zu verlegen, die entsprechenden Installationen sind schon vorgesehen.

Aber es gibt noch einen 2. Aspekt, oftmals fallen gerade, wenn man gemeinsam mit dem Haus gealtert ist, im Haus umfangreiche Sanierungsarbeiten an, die die finanziellen Möglichkeiten des älteren Hausbesitzers oft überfordern. Wer dann nicht in einer Beinahe-Ruine leben will, muss verkaufen und zwar zu einem sehr viel ungünstigeren Preis als gedacht oder erhofft.

Um dem zu entgehen, sollten Hausbesitzer – ähnlich wie bei Eigentumswohnungen vorgesehen – monatlich dafür einen Betrag zurücklegen und der sollte nicht zu klein ausfallen, denn anfallende Sanierungsarbeiten an Haus und Heizung können leicht in die Zehntausende gehen.2 haus kleine giebel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Im Alter im eigenen Haus wohnen,

  1. Natürlich ist es schön, auch im Alter seine eigenen vier Wände weiter nutzen zu können, allerdings sollte man dabei auch die Pflege des Hauses + Grundstück nicht außeracht lassen.

  2. Michael sagt:

    Hallo Harald,
    der Hinweis, dass man Rücklagen für Sanierungsarbeiten bilden sollte, finde ich sehr gut und wichtig! Außerdem sollte auf jeden Fall auch versucht werden eine KfW-Förderung zu nutzen. Dort gibt es ja auch ein spezielle Förderprogramme für altergerechte Umbaumaßnahmen und Heizungsmodernisierungen.

    Gruß Michael

  3. herbert sagt:

    hallo Michael,
    ich heiße zwar nicht Harald sondern Herbert, denke aber dass ich trotzdem gemeint bin. Der Hinweis auf die kfw-Förderung ist wichtig, allerdings sollte man bei diesen Maßnahmen trotzdem die Wirtschaftlichkeit nicht außer acht lassen
    Gruss
    herbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.