Ökostrom und seine Anbieter

Wer als Verbraucher Ökostrom bezieht, möchte dies tun, um Anbieter zu unterstützen, die die Umwelt im Blick haben.

Doch ist das wirklich so?

Ökotest hat dies in seiner letzten Ausgabe untersucht und dabei festgestellt, dass viele Anbieter mehr oder weniger direkt mit Atom- und Kohlestromanbieter verbandelt sind, das Geld des ökobewussten Verbrauchers also den Atomstromanbietern in die Tasche fließt.

Wer dies vermeiden will, sollte sich hier entsprechend schlau machen.

Dieser Beitrag wurde unter Rund um die Energie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ökostrom und seine Anbieter

  1. Anke sagt:

    Danke, für den Hinweis!

  2. Dietmar sagt:

    Aber das ist doch klar, dass die Stromanbieter (zunächst) weiterhin Energie aus den alten Quellen beziehen. Noch kann nicht genug Ökostrom erzeugt werden. Ich sehe da jetzt nichts verwerfliches. Warum dürfen etablierte Anbieter denn keinen Ökostrom verkaufen und warum dürfen sie nicht trotzdem an ihrem einstmaligen „Verkaufsschlager“ festhalten?

    • herbert sagt:

      Natürlich dürfen auch die bisherigen Stromanbieter Ökostrom anbieten. Doch derjenige, der diesen Anbieter nicht noch mehr Gewinn gönnt, der wählt einen Anbieter, der nur auf Ökostrom setzt.

  3. Manuela sagt:

    Das ist ein Skandal und ethisch nicht korrekt… Bei den Bio-Produkten war es eine ähnliche Geschichte, es gaben sich einige als Bio-Produzenten aus, doch weit gefehlt, viele der untersuchten Produkte waren voller Pestizide. Eine solche Täuschung verursacht so einen enormen Reputationsschaden, den man nicht mehr einfach durch nette Werbung beheben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.