Wer zu billig bauen will

Leider machen oft gerade Unternehmen in wirtschaftlicher Bedrängnis unwahrscheinlich günstige Angebote, weil sie versuchen, ein vorhandenes Loch mit dem Geld aus einem neuen Auftrag zu stopfen. Das geht oft erstaunlich lange gut, doch wenn es während Ihres Baus zum Knall kommt, wird es teuer für Sie.

Wer zu billig baut, läuft Gefahr, dass
bei der Ausführung geschludert wird minderwertige Materialien eingesetzt werden,
mitunter sogar nicht zugelassenes Material aus dem Ausland
Auslaufmodelle oder Restbestände eingesetzt werden,
für die es bald keine Ersatzteile mehr geben wird
nicht genügend ausgebildete Mitarbeiter die Arbeiten ausführen
und dass die Qualitätskontrollen sehr mangelhaft vorgenommen werden
Mängel nicht erkannt werden
erkannte Mängel nicht richtig beseitigt, sondern eher vertuscht werden
unzuverlässige Nachunternehmer eingesetzt werden
Termine nicht eingehalten werden
ein oder mehrere Handwerker zwischendurch den Betrieb aufgeben müssen
Handwerker, die vom Hauptauftragnehmer nicht korrekt bezahlt werden,
die Arbeit einstellen und es dadurch zu Verzögerungen und/oder zu Mehrkosten kommt

Natürlich muss das alles nicht passieren und natürlich kann Ihnen das auch bei einem teuren Anbieter passieren, aber bei Billigstanbietern ist die Gefahr eben ungleich größer.

Dieser Beitrag wurde unter mein Bauherren-Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.