Finanzierungsangebote vergleichen

Wenn man kein Privatdarlehen von Freunden oder Verwandten bekommen kann und das sind wohl die meisten von uns, dann ist man auf ein Darlehen von Banken und Sparkassen angewiesen und deren Angebote, ob von einer örtlich ansässigen Bank oder einem Online-Anbieter unterscheiden sich in den Konditionen scheinbar nicht so erheblich, denn 0,2 oder 0,4 % Prozentpunkte Zinsunterschied sehen doch gar nicht so schlimm aus.

Doch auf die Dauer der Kreditlaufzeit können sich auch scheinbar minimale Unterschiede auf Tausende von Euro addieren, da ist es durchaus hilfreich, wenn man sich Zinskosten seines Darlehens online ausrechnen kann.

Doch der Zinssatz macht es nicht allein, es gilt mehr zu bedenken, zum einen muss man sich überlegen, wie lange man eine Zinsbindung eingehen soll, bei den derzeitigen historisch niedrigen Zinsen sollte die möglichst lange sein.

Auch sollte man prüfen, welche Gebühren die Banken für ein Darlehen in Rechnung stellen und hier muss man den Banken große Kreativität zubilligen, auch wenn diese nicht immer einer gerichtlichen Beurteilung standhalten.

Ein weiterer Punkt ist die Beleihungsgrenze, meist liegt diese für das 1. Darlehen bei 60-80% des Verkehrswertes, 100 oder gar 120% sind eher die Ausnahme, wenn man sie überhaupt (zu einem wahrscheinlich höheren Zinssatz) bekommt.

Gerade, wenn die Zinsen so niedrig sind, sollte man sich überlegen, wie viel man tilgen kann, so ist es meist besser, mehr als die oft üblichen 1 % zu tilgen, allerdings darf man sich auch nicht übernehmen.

Aber natürlich reicht der Online-Vergleich nicht unbedingt aus, die genannten Punkte müssen verhandelt werden, auch sollte man prüfen, ob es möglich ist, in den Darlehensvertrag die Möglichkeit einer Sondertilgung aufzunehmen und man sollte den möglichen Weiterverkauf des Darlehens an Dritte auszuschließen versuchen. Diese Verhandlungen sollte man durchaus nicht nur mit einem Anbieter führen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.