Der nächste Winter steht schon vor der Tür und …

…Sie sollten sich und Ihr Haus darauf vorbereiten.

Kontrollieren Sie Ihre Fassade und die Dacheindeckung auf Risse, denn die können durch Frost und Schnee sich vergrößern, finden Sie welche, sollten diese noch verschlossen werden.

Befreien Sie Ihre Dachrinne vom Herbstlaub, damit das Regen- und Schmelzwasser ungestört ablaufen können.

Stellen Sie Ihre Wasseranschlüsse, die ins Freie führen ab und entleeren Sie diese.

Wenn Ihre Türen und Fenster nicht ganz dicht schließen, sollten Sie diese abdichten, denn austauschen, das reicht vor dem Winter sicher nicht mehr.

Lassen bei Ihrer Heizung noch den Kundendienst durchführen und entlüften Sie Ihre Heizkörper.

Auch wenn Sie manche Räume kaum nutzen, sollten Sie diese nicht komplett auskühlen lassen.

Wenn auf Ihrem Gehweg viel Laub liegt, sollten Sie dieses beseitigen, denn sie bilden eine ähnliche Rutschgefahr wie im Winter Eis und Schnee.

Besorgen Sie sich jetzt noch genügend Streumittel, am besten abstumpfendes, denn Streusalz ist nicht gerade umweltfreundlich.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps für Hausbesitzer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.