Welchen Sonnenschutz wählen?

Wenn man baut, wenn man saniert oder ganz einfach, wenn es einem im Sommer in den eigenen 4 Wänden zu heiß wird, erhebt sich die Frage nach dem geeigneten Sonnenschutz und hier gibt es vielfältige Möglichkeiten. Vom baulichen Sonnenschutz über Markisen, Rollladen, Jalousien und Vorhänge, daran denkt fast jeder, doch an die Möglichkeit Sonnenschutzfolie nur wenige.

Schauen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten an. Der bauliche Sonnenschutz, also z.B. der vorgezogene Dachvorsprung, der im Sommer die hochstehende Sonne abhält und die tiefstehende Sonne im Winter ins Haus lässt, ist in seinen Möglichkeiten begrenzt, Markisen sind teuer und können nicht überall angebracht werden.

Mit Rollladen und Außenjalousien kann man eine gute Schutzwirkung erzielen, besser als mit Innenjalousien und Vorhängen, die ja die Sonnenstrahlen und der Wärme erst innerhalb der Wohnung bremsen, allerdings verdunkeln sie das Zimmer, sodass man selbst bei Tag elektrisches Licht braucht und sie verhindern den ungestörten Blick nach draußen.

Dies ist bei Sonnenschutzfolien nur nicht der Fall, sie hemmen die Wärme ins Haus zu gelangen und sie lassen den Blick nach draußen zu, zwar wird er je nach Wirkungsgrad etwas dunkler, aber das hält sich in Grenzen. Due genauen Werte für den Sonnenschutz geben Ihnen die Hersteller.

Dass sie durchaus wirksam sind, kann ich aus eigener Wahrnehmung berichten, wenn auch nicht vom Haus, sondern von meinem Auto, wo ich seit Jahren mittels Folie in den hinteren Scheiben Sonnenschutz betreibe, wenn dies auch nicht der Grund für den Folieneinbau war, sondern einfach die Tatsache, dass dunkle Scheiben einfach zu einem PT-Cruiser dazugehören.

Die Kosten für Sonnenschutzfolie, die man theoretisch auch selbst anbringen kann, ich empfehle allerdings eine Fachfirma, da ich es mir mit zwei linken Händen nicht zutrauen würde. Doch natürlich hat auch die Sonnenschutzfolie nicht nur Vorteile, sondern auch einen Nachteil, denn im Winter verhindert sie bei Sonneneinstrahlung den gern genutzten Wärmegewinn, der mithelfen kann, Energie zu sparen, aber darüber lässt sich hinwegsehen.

Dieser Beitrag wurde unter Baumaterialien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.