Die Kosten neben den Baukosten (1)

Wenn man ein Haus bauen will, dann gibt es natürlich die Baukosten für das Haus, die entweder ein Architekt (hoffentlich mit viel Erfahrung) genau geschätzt hat oder die Ihnen ein Generalunternehmer oder ein Fertighausunternehmen verbindlich angeboten und die Grundstückskosten.

Doch leider sind das bei Weitem nicht alle Kosten, die während der Bauzeit und vielleicht auch noch danach anfallen. Wenn Sie aber wissen wollen, was Sie sich wirklich an Haus leisten können, dann müssen Sie diese weiteren Kosten vorab möglichst exakt kennen bzw. eine genügend große Reserve einplanen. Denn es wird teuer oder gefährdet im schlimmsten Fall Ihren Hausbau, wenn Ihre ursprünglich vereinbarte Finanzierungssumme nicht für alle Kosten ausreicht und Sie nachfinanzieren müssen. Für ein solches Darlehen verlangt die Bank meist deutlich höhere Zinsen als für das erste Darlehen. Wenn die ursprüngliche Finanzierung schon knapp war, da kann es auch sein, dass Sie kein weiteres Darlehen mehr erhalten oder dass Sie die dafür erforderlichen Kosten nicht mehr tragen können, selbst wenn Sie sich mehr als geplant einschränken.

Daher ist es wichtig, genau zu prüfen, welche Kosten fallen noch an, die wichtigsten möchte ich Ihnen in den nächsten Tagen und Wochen genauer vorstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.