Weniger Zwangsversteigerungen

Bei Immobilien ist die Zahl der Zwangsversteigerungen lt. einem Bericht des Ratingen Fachverlags Argetra rückläufig, damit setzt sich die Tendenz seit 2005, dem bisherigen Höchststand fort, allerdings liegt die Zahl mit gut 82000 immer noch höher als 2001.

Besonders stark gingen die Zwangsversteigerung in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bayern und Meckpomm mit mehr als 10% zurück, während in Bremen ein sehr deutlicher Anstieg und im Saarland ein geringer Anstieg zu verzeichnen war.

Für das laufende Jahr wird durch den Rückgang der Arbeitslosigkeit und der guten Konjunktur eine Fortsetzung des Abwärtstrends erwartet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.