Hinweise zur Grundrissgestaltung (4)

Noch ein Wort zu den Raumgrößen: Wie groß müssen die Räume eigentlich sein? Kinderzimmer werden oft zu klein geplant und haben häufig einen schlechten Raumzuschnitt. Kinder brauchen Platz zum Spielen, für die Hausaufgaben und vieles mehr und sie brauchen Licht, viel Licht.

Wohnzimmer werden dagegen oft sehr großzügig konzipiert und manchmal benötigt man einen extra großen Fernsehschirm, um vom Sofa aus das Bild ohne Fernglas erkennen zu können.

Denken Sie immer daran, wenn Räume zu groß geplant werden, dann sammeln sich in den meisten Familien genügend Dinge an, die den Platz für sich beanspruchen, allerdings trägt dies meist nicht zum Wohlfühlen bei. Gerade wenn Sie neu planen, empfiehlt es sich, kritisch zu hinterfragen, was man wirklich mit in die neue Wohnung nehmen will und was besser, auf welchem Wege auch immer, entsorgt werden soll, wobei ich aber nicht an die illegale Ablage im Wald denke.

Nicht uninteressant ist auch das Verhältnis von Bauvolumen zu Außenfläche, denn je größer die Außenfläche wird, umso höher sind die Baukosten, vor allem aber auch die langfristigen Unterhaltungskosten. Rücksprünge und Erker verhelfen oft zu einer interessanten Außengestaltung, erhöhen aber auch die Kosten deutlich.

Balkone sollten nicht zu schmal gebaut werden und auch hier ist an die Beschattung zu denken. Dachloggien wirken zwar durchaus interessant, sind aber nicht unproblematisch in der Herstellung, hier kommt es nicht selten zu Undichtigkeiten und Kältebrücken. Denken Sie auch darüber nach, ob sich ein Wintergarten für Sie lohnt.

Dieser Beitrag wurde unter mein Bauherren-Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.