VOB (Verdingungsordnung für Bauleistungen)

Sie stellt eine bauspezifische Präzisierung des BGB-Werkvertrags dar, die von den am Bauprozess beteiligten Partnern vorgenommen wurde.

Wichtig für den privaten Bauherrn sind Teil B – hier ist das Prozedere des Bauens formalisiert – und Teil C mit den technischen Normen, die immer einzuhalten sind.

Teil B wird nur wirksam, wenn er ausdrücklich im Angebot und im Vertrag vereinbart ist und Sie als Kunde die VOB kennen bzw. die VOB erhalten und zur Kenntnis genommen haben und dies auch bestätigen.

Dieser Beitrag wurde unter Glossar abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.