Die eigenen 4 Wände (4)

Ob Fertig- oder Massivhaus ist für viele Menschen fast eine Glaubensfrage und hier lässt sich kaum raten. Allerdings sollte man versuchen, sich nicht zu sehr von einzelnen Aspekten, wie z.B. der Wärmedämmung als ausschlaggebendes Kriterium, beeinflussen lassen, denn durch die gesetzlichen Regelungen müssen alle Anbieter einen hohen Standard beim Wärmeschutz bieten.

Wohnhaus

@walker

Wichtig ist vor allem das Raumklima, das meist subjektiv empfunden wird, aber durch die Auskühlzeit der Außenhaut Ihres Hauses geprägt wird und für das persönliche Wohlbefinden eine herausragende Rolle spielt.

Wenn Sie sich noch nicht schlüssig sind, ob Fertig- oder Massivhaus, dann testen Sie die verschiedenen Bauarten bei extremen Witterungen, wie großer Hitze oder eisiger Kälte oder fragen Sie die Bewohner der entsprechenden Häuser nach deren Erfahrungen in diesen Situationen.

Dies gilt ebenso für so genannte Null-Energie- oder Passivhäuser, dort sollten Sie prüfen, wie z.B. gelüftet wird oder werden kann und ob Ihnen dies zusagt.

Dieser Beitrag wurde unter mein Bauherren-Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.