Einführung in meinen Bauherren-Ratgeber

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein großer Traum, vielleicht auch Ihrer?

Doch bei der Verwirklichung dieses Traums lauern manche Fallstricke, die oftmals den Hausbau eher zu einem Albtraum lassen werden. Dies muss nicht sein. Im Folgenden will ich Ihnen einige Tipps und Hinweise geben, wie Sie sich Ihren Traum erfüllen können, ohne enttäuscht zu werden und ohne zu viel dafür zu bezahlen. Diese Tipps beziehen sich natürlich in erster Linie auf das Bauen, doch daneben sollten Sie auch Ihr Augenmerk auf die Finanzierung richten. Denn wenn man die Gesamtkosten für das eigene Haus betrachtet, also alle Zinsen und andere Kosten berücksichtigt, so zeigt sich häufig, dass diese im Laufe der Jahre so ungefähr das 2-3fache der reinen Baukosten ausmachen.

Als Erstes müssen Sie sich darüber klar werden, was Sie überhaupt wirklich wollen und was Sie sich auch leisten können. Nehmen Sie sich genügend Zeit für diese Überlegungen, sprechen Sie mit Ihrem Partner, Ihrer Familie und Freunden. Überlegen Sie, wenn Sie Freunde oder Bekannte in deren Wohnung oder Haus aufsuchen: möchte ich, könnte ich so leben?

Fragen Sie sich insbesondere: was würde mich hier stören? Denn dadurch – und dies gilt auch bei Kleinigkeiten – kann später die Freude an Ihrem Eigenheim nachhaltig und dauerhaft getrübt werden.

Wenn Sie dann wissen, was Sie wollen und wo Ihr neues Heim entstehen soll, kommt es für den Bau oder Kauf darauf an, den oder die richtigen Partner zu finden. Wichtig ist vor allem eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten, die nicht – wie so häufig – geprägt ist von Missverständnissen und gegenseitigem Misstrauen, wo man nicht versucht, den anderen zu übervorteilen oder Verträge so schließt, dass man selbst nur Vorteile davon hat oder die Verträge nur für sich günstig auslegt.

Vergessen Sie den Slogan: Der Kunde ist König.

Sie brauchen keinen Untertanen, sondern einen gleichberechtigten Partner für ein gemeinsames Ziel: Nämlich ein Haus zu erstellen mit für Sie optimalem Nutzen zu einem für Sie machbaren, fairen Preis in der vereinbarten Zeit und in der erwarteten Qualität.

Dies bedeutet, jede Seite hat nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten und diese sind in vollem Umfange zu erfüllen und dies gilt auch für Sie als Kunden bzw. Auftraggeber.

Im Folgenden werde ich insbesondere das schlüsselfertige Bauen berücksichtigen, weil es die weitestgehende Alternative ist und weil sich die Hinweise ohne weiteres auf alle anderen Arten des Bauens übertragen lassen; wichtige Punkte bei den anderen Formen werden angesprochen.

Im Glossar habe ich wichtige Begriffe allgemein verständlich dargestellt, ohne alle technischen und juristischen Details aufzulisten, im Text sind diese Begriffe kursiv gedruckt.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und hoffe, dass Sie bald ohne Stress und Ärger in Ihr neues Haus einziehen können.

Dieser Beitrag wurde unter mein Bauherren-Ratgeber abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.